Über die Österreichische Bodenkundliche Gesellschaft

Bodenprofil

Bodenprofil

Die Österreichische Bodenkundliche Gesellschaft wurde auf Initiative von Professoren der Universität für Bodenkultur in Wien wie auch von Direktoren der Landwirtschaftlich-chemischen Bundesanstalten im Frühjahr 1954 gegründet.

Der Vereinszweck ist in § 2 der Satzungen festgehalten: “Die Gesellschaft, deren Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt, alle Zweige der Bodenforschung in Österreich zu fördern”.

Die Österreichische Bodenkundliche Gesellschaft ist ein eingetragener wissenschaftlicher Verein, dem in erster Linie physische Personen, ferner aber auch Institutionen angehören, die sich freiwillig zusammengefunden haben, neben ihrer beruflichen Tätigkeit ihr Wissen in der Bodenkunde zu vertiefen.

Die Mitglieder sind somit vorwiegend Einzelpersonen von den verschiedenen Instituten und Institutionen, die sich in Österreich mit dem Boden befassen, so von der Bodenschätzung, der Bodenkartierung, den Universitäten, den land- und forstwirtschaftlichen Versuchsanstalten, den außeruniversitären Forschungseinrichtungen, der Industrie, der land- und forstwirtschaftlichen Beratung und der landwirtschaftlichen Interessensvertretungen.

Die Aktivitäten der Gesellschaft umfassen

  • Jahrestagung mit Exkursion
  • Veranstaltung von Symposien und Workshops
  • die Herausgabe der “Mitteilungen der ÖBG”

In Anerkennung als ein wissenschaftliches Forum wurde die Österreichische Bodenkundliche Gesellschaft schon mehrmals von Ämtern, Ministerien etc. mit der Ausarbeitung von Richtlinien für bodenwissenschaftliche Erhebungen in Österreich betraut. Damit besteht in Österreich – zum Unterschied von vielen Nachbarstaaten – in der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft eine bundesweit umfassende Organisation, die nicht in der Abhängigkeit einer Gruppe oder Einzelperson steht, sondern vielmehr in der Lage ist, auch diametrale Auffassungen nach reiflicher Überlegung und offener Diskussion auf einen Nenner zu bringen.

Landwirtschaftliche Fläche

Landwirtschaftliche Fläche

Ein weiterer Teil der Arbeit der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft besteht in Form von Informationen über den aktuellen Stand der bodenkundlichen Forschung in Österreich und im Ausland.
Dank jahrelang gepflegter Fachkontakte mit ausländischen Kollegen und Gesellschaften ist die Österreichische Bodenkundliche Gesellschaft in der Lage, stets die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Bodenkunde ihren Mitgliedern zu vermitteln.
Dies trägt nicht nur zu einer Vertiefung des aktuellen bodenkundlichen Wissens bei, sondern ist darüberhinaus als eine ressortübergreifende Weiterbildung für die Beamtenschaft des Bundes und der Länder anzusehen.

Abschließend soll noch darauf hingewiesen werden, daß die Österreichische Bodenkundliche Gesellschaft, an internationalen Exkursionen durch Österreich wie auch länderübergreifenden Exkursionen und Tagungen aktiv in Erscheinung tritt und auch auf diese Weise den hohen Standard der bodenkundlichen Forschung in Österreich demonstriert.