ÖBG Newsletter des Jahres 2015

ÖBG Newsletter Nr. 10; 12/2015

EDITORIAL

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitglieder,

mit mehreren hochinteressanten Veranstaltungen geht das UN-Jahr des Bodens 2015 zu Ende: Die Österreichische Bodenkundliche Gesellschaft hat zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt oder mitgestaltet, den engagierten Mitgliedern, die Vieles in ihrer Freizeit oder in ihrem Ruhestand gestaltet haben, sei an dieser Stelle herzlich gedankt!

Wir freuen uns, Sie am Bodenfilmtag oder auf ... weiterlesen


_______________________________________



ÖBG Newsletter Nr. 9b; 10/2015

Nachtrag zum ÖBG Newsletter Nr. 9; 6/2015


Einladung zur Jahrestagung der ÖBG

“boden.raum.planung – Zukunftsperspektiven und Forschungsbedarf”

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Jahrestagung der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft findet in diesem Jahr in Kooperation mit dem EU-Projekt INSPIRATION statt. Im Rahmen von INSPIRATION wird eine strategische Forschungsagenda für Landnutzung und Bodenmanagement in Europa ... weiterlesen


_______________________________________



ÖBG Newsletter Nr. 9a; 6/2015

Nachtrag zum ÖBG Newsletter Nr. 9; 6/2015


Veranstaltungen

Einladung zur Jahrestagung der ÖBG:

“boden.raum.planung – Zukunftsperspektiven und Forschungsbedarf”

Die heurige Jahrestagung beinhaltet Impulsreferate und Diskussionsrunden zu folgenden Themen: Welche Probleme sehen Sie in Bezug auf Raumplanung und Bodenschutz derzeit? Wie soll die Zukunft in diesen Bereichen österreichweit oder in Ihrer Region aussehen? ... weiterlesen


_______________________________________



ÖBG Newsletter Nr. 9; 6/2015

EDITORIAL

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitglieder,

das UN-Jahr des Bodens 2015 bringt eine Vielzahl von Veranstaltungen und Aktivitäten mit sich, zu denen Sie weiter unten detaillierte Informationen finden.
2015 bringt aber auch eine wichtige Veränderung: Die „Mitteilungen der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft“ werden in Zukunft in elektronischer Form erscheinen.
Dies hat einerseits Kostengründe, wie ... weiterlesen


_______________________________________