ÖBG Newsletter Nr. 9; 6/2015

EDITORIAL

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitglieder,

das UN-Jahr des Bodens 2015 bringt eine Vielzahl von Veranstaltungen und Aktivitäten mit sich, zu denen Sie weiter unten detaillierte Informationen finden.
2015 bringt aber auch eine wichtige Veränderung: Die „Mitteilungen der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft“ werden in Zukunft in elektronischer Form erscheinen.
Dies hat einerseits Kostengründe, wie die stark gestiegenen Versandkosten und die Beendigung der Druckkostenförderung, denen sich auch unsere Gesellschaft beugen muss.
Andererseits wird die „elektronische Präsenz“ gerade im wissenschaftlichen Bereich immer wichtiger, auch der Arbeitsstil ändert sich, die meisten von uns nützen bereits im überwiegenden Maße elektronische Bibliotheken und Zeitschriftenabonnements und deren Möglichkeiten, die oft weit über die Möglichkeiten des gedruckten Buches hinausgehen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf ein Wiedersehen mit Ihnen bei den Veranstaltungen der ÖBG

Michael Englisch, Redakteur

(Hinweise, Anregungen und Beiträge an michael.englisch@bfw.gv.at )





_______________________________________



Veranstaltungen


Exkursion

Die heurige Jahresexkursion der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft findet am 21.9.2015 (Einführung und theoretischer Teil) und 22. September 2015 zum Thema „Feldbodenkunde“ unter der Leitung von DI Herbert Bauer und DI Alfred Pehamberger statt. Geplant ist die Besichtigung, Beschreibung und Bewertung von Bodenprofilen in den Landschaftsräumen des “Westlichen Weinviertels” und des “Östlichen Waldviertels”. Damit wird einem langjährigen Wunsch vieler Mitglieder Rechnung getragen. Für Detailinformationen bitte hier klicken.

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier


Jahrestagung

Aufgrund der Vielzahl an Aktivitäten und Tagungen, die anlässlich des Jahrs des Bodens stattfinden, veranstaltet die ÖBG heuer ausnahmsweise keine eigene Jahrestagung. Dafür wird die Möglichkeit geboten sich verstärkt in den auf der BOKU im November stattfindenden Workshop des H2020 Projektes INSPIRATION, der die Forschungsagenda der EU zu Boden, Landnutzung und Landmanagement zum Thema hat, einzubringen. Nähere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem nächsten Newsletter.


Bodenfilmtag

Am 3.12.2015 wird ein Bodenfilmtag, aller Voraussicht nach im Stadtkino im Künstlerhaus stattfinden.


Schulaktionswoche

Von Donnerstag, 29.6. bis Sonntag, 2.7.2015 findet im Zoo Schönbrunn wieder die Schulaktionswoche statt. Der “Boden lebt” – Stand der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft wird mit vielen spannenden bewährten und neuen Boden-Erlebnismöglichkeiten dabei sein.


Weitere Veranstaltungen

Das Symposium „Hydrologische Prozessforschung“ anlässlich der Vorstellung des Hydrological Open Air Laboratory (HOAL) findet am 6.-7. Oktober 2015 am IKT Petzenkirchen, Niederösterreich statt. Deadline für Einreichung der Abstracts ist der 15. Juni 2015 Kontakt: oismueller@waterresources.at . Für Detailinformationen bitte hier klicken.


Informationen zum Herbsttreffen des österreichischen Bodenforums folgen im nächsten Newsletter.


_______________________________________



Vereinsgeschehen



Neue Mitglieder

Wir begrüßen unsere neuen Mitglieder Frau BSc Johanna Reiter, Boku, Herr Moritz Schneck, Boku, Frau Julia von Chamier, Boku, Frau DI Julia Schaufler, Herr Klaus Jarosch, Herr MSc Niranjan Phuyal, Ghent University, Herr BSc Roman Portisch, Herr Wolfgang Wanek, Uni Wien, Herr Julian Preiner, Uni Wien, Herr BSc MSc Simon Drollinger, Uni Wien, Herr Dr. Alexander Stahr, Deutschland, Herr Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Torsten Berger, Boku, Frau Taru Lehtinen, AGES, Frau Karin Aschauer, Frau Aleksandra Marsz, Frau Anna Jäger, Boku, Frau Lena Griebeling, Uni Innsbruck, Herr Jakob Fessl, Boku, Frau Regine Maier, Herr Alireza Golestani Fard, Boku, Herr Zeljko Smiljanic und Herr Bernhard Zehetgruber.


Beirat/Vorstand

Am 27. November 2014 fanden jeweils eine Sitzung des Beirats und des Vorstands im Festsaal des Bundesforschungszentrums für Wald statt. Eine weitere Sitzung des Vorstands fand am 25.3.2015 statt, die nächste Sitzung wird am 17.6.2015 stattfinden.


Jahr des Bodens 2015

Zum Jahr des Bodens ist eine Vielzahl von Veranstaltungen geplant. Wir bitten Sie, auch Ihre Veranstaltung auf der Bodenplattform unter http://www.bodeninfo.net/index.php?article_id=342 bekannt zu machen.


_______________________________________



Berichte


Boden macht Schule

Das im Herbst dieses Jahres zu Ende gegangene Projekt „Boden macht Schule“ der ÖBG erfuhr regen Zuspruch, es wurden bereits 56 Workshops durchgeführt, wir haben mehr als 1.300 Kinder und ca. 60 Lehrpersonen erreicht. Das Team, welches Bodenworkshops durchführt, umfasst derzeit ca. 20 Personen. Unterstützt durch eine Förderung der MA22 – Umweltschutzabteilung der Stadt Wien konnten viele Wiener Schulklassen gratis teilnehmen.


Lernmöglichkeiten Boden

Um für Lehrende eine bessere Übersicht über das bestehende Angebot an Schulungsmöglichkeiten zum Thema „Boden“ zu ermöglichen, wurde eine Übersicht zu mehr als 100 „Lernmöglichkeiten Boden in Österreich“ erstellt. Dieser Bericht der österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft wurde vom BMBF (Bundesministerium für Bildung und Frauen) gefördert und in enger Kooperation mit dem Umweltbundesamt erstellt. Mehr Information hier


Bodentypen “Bruno Braunerde”

Bruno Braunerde und seine KollegInnen sind vermenschlichte Zeichnungen von Bodenprofilen und seit April auch in Österreich unterwegs. Sie stellen häufig vorkommende Bodentypen dar und machen mit ihren Namen auf spielerische Weise auf Böden und ihre Eigenschaften aufmerksam und neugierig. Die Haare stellen für den jeweiligen Boden typische Vegetation dar, die Körper werden durch die Horizonte aufgebaut. Ein Wandbild mit einer fiktiven Landschaft erlaubt es im Rahmen eines Spieles die Bodentypen im Landschaftsraum zuzuordnen.
Das ursprüngliche Konzept des James Hutton Institutes in Aberdeen wurde von Anett Hofmann für den deutschen Sprachraum weiterentwickelt, erweitert und adaptiert. Dies wurde ermöglicht durch eine Kooperation der Bodenkundlichen Gesellschaften Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.
Zusammen mit Sigrid Schwarz wurden die Österreichischen Bodentypen erstellt, die auch traditionell österreichische Vornamen wie „Kathi“, „Alfred“ und „Toni“ tragen. Mehr finden Sie hier


Dan Yaalon Symposium

In der Zeit vom 8. bis 11. April 2015 fand in Wien an der Boku (Universität für Bodenkultur) zu Ehren des am 29.1.2014 verstorbenen Wissenschaftlers Dan Yaalon (1924 – 2014) ein Erinnerungs – Symposium statt, das von der ÖBG finanziell und personell unterstützt wurde. Der ÖBG-Präsident Dr. Andreas Baumgarten eröffnete das Symposium. Den Bericht finden Sie hier


EGU General Assembly

Die ÖBG war bei der EGU General Assembly von 13.-17.4.2015 in Wien mit dem Poster „Scientific support, soil information and education provided by the Austrian Soil Science Society“ von Sigbert Huber , Andreas Baumgarten , Barbara Birli , Michael Englisch , Monika Tulipan und Sophie Zechmeister-Boltenstern in der Session SSS0.9 Soils of the world: from natural to urban soils vertreten.


Bodenlehrpfad Roter Berg

Derzeit arbeitet ein engagiertes Team an der Verwirklichung des Bodenlehrpfads Roter Berg in Wien-Hietzing.



_______________________________________



Publikationen


Mitteilungen der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft

Wie bereits angekündigt, werden die Mitteilungen der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft in Zukunft nur noch in elektronischer Form erscheinen. Die Begründung dafür ist einerseits in der weitgehenden Beendigung der Förderung von Druckkosten für wissenschaftliche Zeitschriften durch das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung im Jahr 2011, andererseits in den stark gestiegenen Aufwendungen für den Versand zu suchen. Ausnahmen wird es für Themenbände geben, die nach wie vor in gedruckter Form erscheinen werden.
Heft 81, der „Schlüssel zur Bestimmung der Böden Österreichs“ von Dr. Walter Kilian, wird Ihnen in den nächsten Wochen noch wie gewohnt, gedruckt per Post zugehen. Heft 82 erscheint bereits ausschließlich in elektronischer Form und steht Ihnen hier als Download zur Verfügung

Wie sieht diese elektronische Form aus? Die ÖBG hat eine Lizenz des elektronischen Publishers „Flipping Books“ erworben. Soweit dies in elektronischer Form möglich ist, ähnelt die Darstellungsform einem „echten“, gedruckten Buch.
Die elektronische Datei benötigt keinerlei Installation, Sie müssen kein Programm installieren. Die Datei ist auf beinahe allen Plattformen ausführbar, ist sowohl am PC als auch am Mac und den meisten eReadern, Tablets und Smartphones lesbar.
Vorteile dieser elektronischen Form der Publikation sind in Zukunft schnelleres Erscheinen der „Mitteilungen“, die Möglichkeit Farbgrafiken zu verwenden und gegebenenfalls sogar Videos in die Publikationen einbinden zu können. Weiters können Lesezeichen gesetzt, Kommentare eingebunden und in der Publikation Worte oder Sätze gesucht werden.

Wir wünschen jetzt schon viel Freude mit diesen neuen Möglichkeiten!


Buch

Eine äußerst interessante Neuerscheinung erweitert das Spektrum bodenkundlicher Literatur seit einigen Wochen:
Den Boden verstehen von Othmar Nestroy

Unser Boden in der Theorie, vor allem aber in der Praxis steht im Mittelpunkt des Buchs „Den Boden verstehen“ von Othmar Nestroy. Der Fachmann beschreibt darin die Teilbereiche der Bodenkunde und erklärt für jedermann verständlich, worauf es bei der Bodenpflege und -nutzung ankommt. So werden die verschiedenen Bodenkreisläufe anschaulich mit zahlreichen Farbabbildungen vorgestellt, Möglichkeiten der (einfachen) Bodenanalyse beschrieben sowie Bodentypen, aber auch Gefahren, die dem Boden drohen, und mögliche Schutzmaßnahmen präsentiert. Für Landwirte sowie für Gartenfreunde besonders wertvoll sind die vielen Praxistipps des Buchs. Darin erfährt man, was bei zu saurem oder verdichtetem Boden zu tun ist, welche Maßnahmen man generell setzen kann, um den eigenen Boden zu verbessern bzw. langfristig gesund zu erhalten, wie sich der Boden auf Ernteerfolg und Blütenpracht auswirkt und vieles mehr. Und auch Institutionen, Maße und Normen, die den Boden betreffen, finden sich in diesem umfassenden Leitfaden. Der Autor Othmar Nestroy ist Mitglied der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft, Professor an der TU Graz und als Vortragender zum Thema in Österreich und Deutschland unterwegs. (Pressetext des Verlags)
Das Buch ist im Leopold Stocker Verlag erschienen (ISBN 978-3-7020-1193-2) und ist im Buchhandel erhältlich.


Poster der Österreichischen UNESCO-Kommission zum Jahr der Böden

Zahlreiche Mitglieder unserer Gesellschaft haben im Rahmen der Kooperation b5 an der Erstellung dieses Posters, das die Öffentlichkeit über Böden und Bodenfunktionen informiert, mitgewirkt. Den Link zum Download finden Sie hier


Zeitung des Biosphärenpark Wiener Wald mit Bodenschwerpunkt und ÖBG

Anlässlich des Jahres des Bodens setzte die Zeitung des Biosphärenparks Wiener Wald „Das Blatt“ einen Bodenschwerpunkt. Die Österreichische Bodenkundliche Gesellschaft und ihre Aktivitäten wurden ebenso vorgestellt wie zahlreiche bodenkundliche Projekte im Biosphärenpark. Einen Link zum Download finden sie hier




///Sehr geehrter Herr ///FIRSTNAME/// ///NAME///,/Sehr geehrte Frau ///FIRSTNAME/// ///NAME///,/Hallo ///FIRSTNAME///,///
dies ist der Newsletter der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft.

///Ihre/Ihre/Deine/// Daten lauten:
///Herr/Frau/ ///
///FIRSTNAME/// ///NAME///
Email Adresse: ///EMAIL///

Bitte beachten Sie folgende Information:

Die Abmeldung vom Newsletter-Dienst erfolgt ausschließlich per email an den Administrator

Impressum