Rückblick und Ergebnisse der ÖBG Jahrestagung 2012

Die Jahrestagung der ÖBG wurde 2012 dem Thema „Anthropogener Einfluss auf alpine Böden“ gewidmet. In Vorträgen wurden die Auswirkungen des Menschen auf alpine Ökosystemleistungen, die Naturgefahren, die spezielle Situation und Rolle der Waldböden bzw. die Böden über der Waldgrenze behandelt. Darüber hinaus gab es interessante Vorträge und Poster zu vielfältigen Themen zum Boden. Zusätzlich fand im Vorfeld der Jahrestagung ein praxisorientierter WRB-Kurs statt, bei dem es einen Einführungsvortrag zur WRB gab.

Die Vorträge und Poster sind als Download verfügbar gemacht.

Einige Beiträge werden auch als Artikel in einem der nächsten Hefte der Mitteilungen der ÖBG erscheinen.

Vorträge

“World Reference Base for Soil Resources (WRB)”

Beschreibung: Peter Schad Lehrstuhl für Bodenkunde, TU München, Freising-Weihenstephan

“Kupfereinträge in wein- und obstbaulich genützten Böden”

Beschreibung: Alex Dellantonio, Elisabeth Berger, Georg Dersch, Karin Manner, Britta Möbes-Hansen, Michael Schwarz, Michael Stemmer AGES – Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH

“Änderungen in der organischen Bodensubstanz entlang eines Höhengradienten in den Ötztaler Alpen”

Beschreibung: Foldal, Djukic, Lair, Hell, Niedrist, Tappeiner Institut f. Bodenforschung, Universität f. Bodenkultur, Wien Institut f. Ökologie, Universität Innsbruck, Innsbruck, Europäische Akademie, Bozen

“Naturgefahren im alpinen Raum”

Beschreibung: Johannes Hübl Institut für Alpine Naturgefahren (IAN) – Universität für Bodenkultur Wien

“Aggregatbildung und Humusaufbau in unterschiedlich genutzten Böden im Marchfeld östlich von Wien”

Beschreibung: Winfried E.H. Blum & Georg J. Lair Institute of Soil Research, Department for Forest and Soil Sciences University of Natural Resources and Life Sciences (BOKU), Vienna/Austria

“Mehrschichtige Böden in den Hochlagen des Fotschertals und ihre archäologische und landschaftsgeschichtliche Einbindung”

Beschreibung: Clemens Geitner & Dieter Schäfer

“Alpine Waldböden –Zentrales Element im Wasserhaushalt oder überschätzte Größe?”

Beschreibung: Gerhard Markart, Bernhard Kohl, Klaus Klebinder, Frank Perzl, Bernadette Sotier

“Einblick in die Böden Österreich jenseits der Waldgrenze”

Beschreibung: Gerlinde Ortner

“Wirkung verschiedener Gülleapplikationsverfahren auf das Austragsverhalten von Phosphor in Dränagen”

Beschreibung: Rosemarie Hösl, Erwin Murer, Peter Strauss

“Methanproduktions- und oxidationspotenziale von Böden des Gletschervorfelds entlang einer Chronosequenz”

Beschreibung: Eva Prem & Paul Illmer

“Waldtypenkartierung in Tirol als Werkzeug einer umweltgerechten Waldbewirtschaftung”

Beschreibung: Dieter Stöhr Amt der Tiroler Landesregierung Gruppe Forst

“Globaler Wandel und Ökosystemdienstleistungen in Alpinen Ökosystemen”

Beschreibung: Ulrike Tappeiner Universität Innsbruck

_______________________________________


Poster

“Characterisation of soil aggregates developed under various land use in the Marchfeld”

Beschreibung: Petra HUBERa, Georg J. LAIRa*, Barbara KITZLERb, Heyder NASCIMENTOa & Winfried E.H. BLUMa a) Institut für Bodenforschung, Universität für Bodenkultur, Peter-Jordan-Straße 82, 1190 Wien b) Institut für Waldökologie und Boden, BFW, Seckendorff-Gudent-Weg 8, 1131 Wien

“Saisonale Unterschiede von mikrobiellen Aktivitäten und Nährstoffkonzentrationen in Böden entlang einer Chronosequenz in den Zentralalpen”

Beschreibung: Katrin M. HOFMAN N & Paul ILLMER

“Co- Evolution of soil and organic substances: properties of clay- sized aggregates along a soil chronosequence in the Marchfeld”

Beschreibung: Jasmin Schiefer1, Georg J. Lair1*, Heyder F. Nascimento1, Franz Ottner2, Winfried E.H. Blum1 1 Institute of Soil Research, University of Natural Resources and Life Sciences, Peter-Jordan-Straße 82, 1190 Vienna, Austria 2 Institute of Applied Geology, University of Natural Resources and Life Sciences, Peter-Jordan-Straße 70, 1190 Vienna, Austria

“VERÄNDERUNG FLACHGRÜNDIGER ABTRAGSFLÄCHEN AUF DER ENGALM (KARWENDEL, TIROL) ÜBER DIE JAHRE 1951 BIS HEUTE”

Beschreibung: Gerald FLÖCK und Clemens GEITNER Universität Innsbruck, Institut für Geographie

“Flächenhafte Bodenfunktionsbewertung”

Beschreibung: Richard HASTIK und Clemens GEITNER Universität Innsbruck, Institut für Geographie

“Waldböden aus quartären Lockersedimenten”

Beschreibung: Andeas ÖSTERREICHER, Charlotte GILD und Clemens GEITNER Universität Innsbruck, Institut für Geographie

“Klimarelevanz subalpiner Böden: Auswirkung von Düngung, Temperatur und Wassergehalt auf die Methanbildung und Oxidation im Laborversuch”

Beschreibung: Nadine PRÄG & Paul ILLMER Universität Innsbruck, Institut für Mikrobiologie

“Ein alpin-nivaler Bodentransekt am Schrankogel (Ötztal / Tirol) – Bodenbildung zwischen 2.700 und 3.300 m ü.d.M.”

Beschreibung: Klaus Martin THALERa, Clemens GEITNERa, Michael GOTTFRIEDc, Paul ILLMERb a Institut für Geographie, Universität Innsbruck, 6020 Innsbruck b Institut für Mikrobiologie, Universität Innsbruck, 6020 Innsbruck c Department für Naturschutzbiologie, Vegetations- und Landschaftsökologie, Universität Wien, 1030 Wien

_______________________________________